Suche:
Newsletter:
     +++  Die neue Tourismus-Buslinie  +++     
033055-21763
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Herzlich willkommen

Der Krämer Forst, ein mehr als 4.000 ha großes Waldgebiet aus Kiefern und Laubmischwäldern, wächst auf dem Plateau des „Ländchens Glien“ nordwestlich von Berlin-Spandau. Ein Dörferkranz aus 14 mittelalterlichen Straßen- und Angerdörfern am Rande des Hochplateaus umgibt den Krämer Forst. Die Dörfer wiederum werden im Nordosten von großen Ackerflächen umgeben. Im Nordwesten bzw. Norden schließen sich die Niederungen des Havelländischen Luchs und des Rhinluchs an.

Um die Entwicklung des Regionalparks Krämer Forst bemüht sich der „Förderverein Regionalpark Krämer Forst e.V.“.

Zentrale Aufgabe des Regionalparkvereins ist die Entwicklung und Förderung regionaler Produkte und Wirtschaftskreisläufe sowie die Stärkung der touristischen Entwicklung der Region. So lockt das jährliche Krämerwaldfest Ende April mehrere tausend Besucher und zahlreiche Aussteller in den Wald.

Der Krämer Forst ist auch auf schönen Rad- und Wanderrouten zu erleben. Die Natur und Ruhe lassen Erholung pur erfahren.

 

Die Gastronomen und Produzenten der Region laden Sie ein, regionale Produkte wie Chicorée, Erdbeeren, Kirschen, Äpfel, Spargel, Brot, Pilze u.v.a. mehr zu genießen. Auf den Feldern in Oberkrämer und Kremmen können in der Saison Obst und Gemüse selbst geerntet werden.

 

Auf geschichtlichen Pfaden lässt es sich bei einem Besuch des historischen Stadtkerns in Kremmen, der beiden Schlösser in Schwante, dem Schloss in Groß Ziethen oder der historischen Bockwindmühle in Vehlefanz wandeln. Eine Zeitreise tritt an, wer auf der „Alten Hamburger Poststraße“ von Hennigsdorf in Richtung Bad Wilsnack pilgert. Seit vielen Jahren werden auf Initiative des Fördervereins „Regionalpark Krämer Forst e.V.“ und dessen Partnern die historischen Postmeilensteine rekonstruiert bzw. ergänzt.

 

Egal ob als Familie mit Kindern oder geschichtsinteressierter Genießer, jeder Tagesausflügler oder Kurzreisende findet ein spannendes Angebot. Kombiniert mit den Kulturangeboten von Vereinen und Künstlern und den Attraktionen auf den zahlreichen ländlichen Veranstaltungen, lässt sich sicher ein erholsamer und erlebnisreicher Tag oder besser gleich ein Wochenende in der Region „Krämer Forst“ verbringen.